Drucken

Rechtsanwaltskanzlei für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht

Sehr geehrter, lieber Leser, sehr geehrte, liebe Leserin,

willkommen auf den Seiten meiner Kanzlei zum Medizinrecht mit dem Schwerpunkt Arzthaftungsrecht!

Haben Sie einen Behandlungsfehler erlitten, stoßen Sie neben den dadurch verursachten körperlichen Beeinträchtigungen auf Behandlerseite zudem häufig einer „Wand“ von Ignoranz und Arroganz gegenüber, indem diese die von ihr verursachten Behandlungsfehler sowie die Ihnen daraus entstehenden finanziellen Ansprüche zu leugnen und zu verharmlosen versucht. Hier stehe ich Ihnen mit Herz, Erfahrung und großem persönlichen Einsatz zur Seite. Gemeinsam werden wir schnell und erfolgreich eine Lösung finden!

Wir sind eine auf  Medizinrecht  spezialisierte Kanzlei mit Sitz in Mannheim und Frankfurt am Main. Im Medizinrecht berate und vertrete ich Sie insbesondere im Arzthaftungsrecht. Innerhalb des Arzthaftungsrechts habe ich mich insbesondere auf die Geltendmachung Ihrer Ansprüche auf Schmerzensgeld und Schadensersatz bei Behandlungsfehlern in der Geburtshilfe (sog. Geburtsschäden)  und der Gynäkologie, daneben in der Onkologie, Zahnmedizin  und Chirurgie, auch Plastischer Chirurgie nach Schönheitsoperationen spezialisiert.

Schwerpunkt des Arzthaftungsrechts sind Behandlungsfehler infolge fehlender Aufklärung und/ oder fehlerhafter Behandlung. Diese können Ansprüche auf Schadensersatz sowie Schmerzensgeld auslösen.

Nach einem ärztlichen Behandlungsfehler mache ich für Sie gerne und kompetent die Ihnen gegen den Behandler zustehenden Ansprüche auf Schadensersatz in Gestalt von  Haushaltsführungsschaden, Verdienstausfall, Zukunftsschaden und Rentenschaden im Wege einer Rentenzahlung oder kapitalisierten Abfindung geltend.

Für die Geltendmachung Ihrer Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld steht uns außergerichtlich wie gerichtlich ein umfangreiches Instrumentarium zur Verfügung.

Dieses umfasst beispielshaft die Erstattung einer Strafanzeige, ein Gespräch mit dem beschuldigten Arzt, das Verfahren vor der ärztlichen Schlichtungsstelle, Einholung eines Gutachten Ihrer Krankenversicherung und/ oder eines Privatgutachtens, Verhandlungen mit der  Haftpflichtversicherung Ihres Arztes, Einschaltens von Selbsthilfeorganisationen, bis hin zur gerichtliche Beweissicherung im selbstständigen Beweisverfahren bis hin zur Klage vor der Arzthaftungskammer des für Sie zuständigen Landgerichts.

Für die erfolgreiche Durchsetzung Ihrer Ansprüche kann ich auf ein Netzwerk zu Fachärzten aus den verschiedenen medizinischen Bereichen, insbesondere Innere Medizin, Onkologie, Anästhesie, Chirurgie, Plastische Chirurgie und Unfallchirurgie,  Gynäkologie, Urologie, Kinderheilkunde, Labormedizin, Naturheilverfahren, Orthopädie, Radiologie, Psychiatrie und Zahnmedizin zurückgreifen.

Dies ermöglicht uns, von Anfang an die Erfolgsaussichten unseres Verfahrens richtig einzuschätzen, für das gerichtliche Verfahren vor den Arzthaftungskammern bei den Landgerichten geeignete Gutachter zu benennen sowie auch ein möglicherweise für uns unvorteilhaftes Gutachten eines Sachverständigen der Behandlerseite anzugreifen.

MedizinrechtMedizinrecht ist ein umfangreiches Rechtsgebiet, dem zwischenzeitlich eine eigene Fachanwaltschaft gewidmet ist.
Arzthaftungsrecht wiederum ist ein komplexer Teilbereich des Medizinrechts.
So listet § 14...

Weiterlesen

Schmerzensgeld und SchadensersatzDie Haftung auf Schadensersatz sowie Schmerzensgeld, mithin das verantwortliche
Eintreten-Müssen für einen Schaden setzt einen sog. Haftungsgrund voraus.
Dieser Schaden liegt im Arzthaftungsrecht im Behandlungsfehler bzw. Aufklärungsfehler. Bei sonstigen Personenschäden in einer Verletzung durch einen Unfall. Daneben ...

weiterlesen

Aufklärung und EinwilligungGrundpfeiler und Voraussetzung für eine juristisch beanstandungsfreie Einwilligung des Patienten bei medizinischen Eingriffen ist die juristisch fehlerfreie Aufklärung des Patienten über den jeweiligen medizinischen Eingriff.
Aufklärung und Einwilligung gehen sonach regelmäßig Hand in Hand. – die Einwilligung korreliert mit der Aufklärung! Ohne rechtswirksam ...

weiterlesen

Behandlungsfehler / KunstfehlerBehandlungsfehler – das sind „einfache“, also „normale“ Behandlungsfehler oder „grobe“, mithin schwere Behandlungsfehler, Diagnosefehler und Befunderhebungsfehler. Behandlungsfehler als Befunderhebungsfehler sind Befunderhebungsfehler in Gestalt mangelnder oder unterlassener Befunderhebung. Dies wiederum ...

weiterlesen

Kausalität und BeweislastNeben der Begründung des Behandlungsfehlers stellen Kausalität und Beweislast weitere „Stolpersteine“ für den Patienten bei der Geltendmachung von Schadensersatz und Schmerzensgeld im Arzthaftungsrecht dar.
Insbesondere ist es sonach denkbar, dass...

weterlesen

Prüfung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche: außergerichtliches VorgehenBei der Prüfung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche auf Schmerzensgeld und Schadensersatz aufgrund von Behandlungsfehlern prüfe ich Ihre Ansprüche zunächst auf Verjährung.
Ferner darauf, ob sich ein zunächst außergerichtliches Vorgehen ...

weterlesen

Durchsetzung Ihrer Ansprüche: gerichtliches VerfahrenTeilweise erweist sich die außergerichtliche Regulierung Ihrer Ansprüche auf Schmerzensgeld und Schadensersatz gegenüber Ihrem behandelnden Arzt bzw. Klinik und den entsprechenden Haftpflichtversicherungen als nicht hinreichend erfolgsversprechend.
In diesem Fall bleibt der Weg der gerichtlichen Geltendmachung Ihrer...

weterlesen

PatientenrechtegesetzDas Patientenrechtegesetz (Gesetz zur Verbesserung der Rechte der Patienten und Patientinnen), in Kraft seit 26. Februar 2013 modifiziert  in der Gestalt eines Artikelgesetzes insbesondere das BGB und das SGB V, GKV, KHG und BÄO.
So kodifiziert ...

weterlesen

 

Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers (Kunstfehler, Ärztepfusch)?

Sind Sie Opfer eines Behandlungsfehlers geworden, verhelfe ich Ihnen engagiert zur Durchsetzung der Ihnen zustehenden Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.  
Kostenfrei und unverbindlich die Einschätzung unserer Kanzlei anfragenBitte schildern Sie mir gerne unverbindlich Ihre individuelle Situation und Ihre Erreichbarkeit über den Online-Fragebogen.
In Zusammenarbeit mit einem Arzt kann ich auf der Grundlage Ihrer Angaben feststellen, ob wir Möglichkeiten haben, für Sie Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen des Behandlungsfehlers auch juristisch erfolgreich durchzusetzen.
Durch diese erste Einschätzung entsteht noch kein Mandat und Ihnen selbstverständlich keine Kosten.
Onlineformular "Überprüfung und erste Einschätzung des Sachverhaltes"